· 

#54: Final Battle: ROH lässt alle Wrestler gehen

Unser LUCHA LIBRE-Korrespondent RAFFAEL NAGEL berichtet aus Mexiko.

Die gruseligste Schreckensnachricht der letzten Woche war, dass Ring Of Honor „eine Pause einlegt“, um sich neu zu erfinden. Aktueller Stand der Dinge ist, dass ROH im April wieder Events veranstalten möchte - bis dahin soll man sich allerdings vom kompletten Roster getrennt haben. Noch ist niemand sicher, wie es weitergeht. Klar ist derzeit nur, dass viele Wrestler mit diesem Schritt ihre Full Time Jobs verlieren.

 

Das trifft auch für die Luchadores zu, die bei ROH angetreten sind. Rey Horus und Flamita sowie ROH World Champion Bandido nehmen bereits fleißig Bookings an. Vor allem letzterer ist sehr gefragt und wird im Dezember unter anderem für PWX und GCW antreten. Außerdem kümmert er sich weiterhin um sein Gym in Mexiko. Zuletzt hat er am 10. Oktober eine Show für das mexikanische Instituto de la Juventud (Jugendinstitut) veranstaltet.

Rush will schon lange zu AEW, daraus hat er noch als ROH World Champion keinen Hehl gemacht. Ein Problem könnte dabei sein, dass er seine gesamte Familie mitnehmen möchte - Dragon Lee, Dralístico und Bestia del Ring.

Und natürlich sollen sie alle wie Mega-Stars behandelt werden. Es bleibt abzuwarten, ob Tony Khan sich mit dem geballten Ego der Muñoz-Familie herumschlagen möchte. MLW hätte erneut Interesse am Toro Blanco und wäre vielleicht eher bereit, auf alle seine Sonderwünsche einzugehen. Sicher ist jedenfalls, dass La Facción Ingobernable ROH ohnehin verlassen hätte. Wo es sie nun hinverschlägt, wird sich zeigen.

Wir werden die Situation auf jeden Fall weiter beobachten.


Más Noticias:

- Will Ospreay soll nach Mexiko kommen. Der Wrestling Observer berichtet, dass er für ein MLW-Taping vorgesehen ist. Sehr wahrscheinlich ist seine Teilnahme allerdings nicht: Wenn auch nur ein einziger AAA-Wrestler ebenfalls beim Taping dabei ist, stellt sich CMLL-Partner NJPW quer.

 

- Rugido hat am Dienstag sein Arena Mexico Debüt für CMLL gefeiert. Das bisherige Karrierehighlight des 30-Jährigen war der Sieg der Tag Team Titel bei Welcome To Mi Barrio.

- Alberto El Patron muss weiter die Anklagebank drücken. Sein nächster Gerichtstermin ist der 13. Dezember.

- CMLL veranstaltet in dieser Woche drei Día de Muertos Shows, die auf Ticketmaster Live zusammen etwa 21 Euro kosten. Im Main Event der Freitagsshow geht es um den Titel des Königs der Unterwelt, der von El Terrible verteidigt wird.

 

- Am Samstag treffen Arez und Aramis zum dritten Mal bei MLW aufeinander. Die beiden waren bereits in einem grandiosen Singles Match bei MLW Fusion Alpha #2 zu sehen und haben bei Fightland gegen Tajiri und Myron Reed um den World Middleweight Championship gekämpft.


IN DE GOSCHN und Lucha Libre-Korrespondent Raffael Nagel bleiben für Dich weiter dran! Viva La Lucha!

Kontakt:

IN DE GOSCHN

1090 Wien, Marktgasse 8-10

 

heftiger@indegoschn.at

 

Am Watschenbaum rütteln:

Zuschauen und Bier trinken:

Zuschauen und kommentieren:

Aufs Aug druckt: NEWSLETTER