LUCHA LUNES #13 bis #24 (ARCHIV)

Berichte unseres LUCHA LIBRE-Korrespondent RAFFAEL NAGEL aus Mexiko.

#24: Geheimnisse gelüftet: Die Zukunftspläne der Ingobernables

 

 

 

Während CMLL versucht, die neuen Ingobernables zu etablieren, haben die Gründungsmitglieder der originalen Ingobernables in der letzten Woche mit großen Neuigkeiten aufhorchen lassen. ROH World Champion Rush hat verraten, dass im Juni das erste Event einer komplett neuen Liga mit seiner Facción Ingobernable in Mexiko veranstaltet wird. Für diese Liga möchte er nicht nur Ring of Honor als Partner gewinnen, sondern auch seinen ehemaligen Kollegen Andrade, mit dem er zuletzt 2015 im Ring gestanden ist.

 


 

 


 

Der hat in der letzten Woche sein Schweigen gebrochen und hat in zwei Interviews einige brisante Details zu seiner Zeit bei World Wrestling Entertainment und seine Pläne für die Zukunft bekanntgegeben. Charlotte Flairs Verlobter will demnächst anfangen, für Ligen auf der ganzen Welt zu kämpfen. In Mexiko hat er einige Wunschgegner (unter anderem LA Park, Psycho Clown und den Boxer Julio César Chávez Jr.), möchte allerdings keinen fixen Vertrag unterschreiben – in den USA stünde er dieser Idee offener gegenüber.

 

Er führt außerdem Gespräche mit Ligen in Chile und Puerto Rico, wo er mit den Colóns zusammenarbeiten möchte, und macht keinen Hehl daraus, dass er wieder für New Japan Pro Wrestling auftreten will – auch deswegen sind die beiden US-Ligen mit den größten Chancen, ihn mit einem Vertrag zu binden, deren Partnerligen Ring of Honor und All Elite Wrestling. Wer weiß, vielleicht sehen wir schon bald ein Rematch zwischen La Sombra und Kota Ibushi ...

 

 

 

 

 


IN DE GOSCHN und Lucha Libre-Korrespondent Raffael Nagel bleiben für Dich weiter dran! Viva La Lucha!


#23: ROH: La Facción Ingobernable und Bandido kämpfen beim PPV

 


Letzten Freitag hat Ring of Honor das 19-jährige Bestehen der Liga mit einem Event gefeiert, bei dem alle Titel auf dem Spiel gestanden sind. Dennoch hat ein Champion gefehlt: ROH World Television und Tag Team Titelträger Dragon Lee durfte nach einer Operation am Ohr nicht reisen und konnte daher nicht antreten. Der Zeitpunkt der OP war äußerst ungünstig – hätte Dragon Lee am PPV teilgenommen, hätten seine Titel nicht von Ersatzmännern verteidigt werden müssen, die sie letztendlich verloren haben.

 

 

 

 

Immerhin konnte der Anführer der Facción Ingobernable, Rush, seinen World Championship im Main Event der Veranstaltung gegen Jay Lethal verteidigen. Danach wurde er allerdings von einem weiteren ROH-Urgestein attackiert:

 

 

 

Homicide ist zurück und hat sich Brody King angeschlossen. Während damit ein neues Team bei ROH debütiert ist, hat eine anderes wohl sein Ende gefunden: Rey Horus, Bandido und Flamita sind nach ihrer Niederlage gegen Shane Taylor Promotions in der Pre-Show aneinandergeraten, was zu einem (fantastischen) Match der MexiSquad beim Pay Per View geführt hat. Bandido konnte dieses zwar gewinnen, Flamita und er werden demnächst aber wohl getrennte Wege gehen.

 

 


 

 

CMLL: Los Nuevos Ingobernables und Bandido kämpfen beim PPV

 

Ring of Honor hat ihre Jubiläumsshow schon eine Woche vor ihrer Ausstrahlung aufgezeichnet, weshalb Bandido am gleichen Tag auch an der ersten Großveranstaltung von Consejo Mundial de Lucha Libre im neuen Jahr teilnehmen konnte. Nachdem das Match viermal nicht stattfinden konnte, ist er am Freitag endlich um Volador Juniors NWA Welterweight Titel angetreten.


 

Bandido konnte sich seinen Kindheitstraum erfüllen, einen Main Event in der Arena Mexico zu bestreiten, und war im Anschluss daran in aller Munde: Der Kampf wurde sowohl von Fans als auch von scharfen Kritikern der ältesten Liga der Welt gefeiert.

Nicht ganz so positiv waren die Reaktionen auf die Matches davor. Der Fight zwischen der Nueva Generación Dinamita und Los Guerreros Laguneros um deren World Trios Titel ist (wie schon ihr letzter Kampf) weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Das ist vor allem deshalb schade, weil die Sieger Geschichte geschrieben haben und nun als erstes Team alle drei Trios Championships der Liga gleichzeitig halten.


 

 

Die Copa Junior VIP, nach der die Veranstaltung benannt wurde, wurde wenig überraschend von Ángel de Oro gewonnen. Der hat jedoch im Vorfeld des Events für mehr Schlagzeilen gesorgt, als am Mittwoch verkündet worden ist, dass „Los Terriblemente Chávez“ fortan offiziell als Nuevos Ingobernables auftreten werden. Der Namenswechsel hat vor allem beim Gründungsmitglied der originalen Ingobernables Rush und dessen Fans für großen Unmut gesorgt.

 

Der Grund für den Namenswechsel ist wohl Andrades überraschende Entlassung von WWE, die direkt nach deren PPV Fastlane bekanntgegeben worden ist. Seitdem brodelt die Gerüchteküche heiß, da sich alle Fragen, wohin es den ehemaligen La Sombra als nächstes ziehen wird.